Deutsche Keramische Gesellschaft e.V.

Gemeinschaftsarbeitskreis BVKI/DKG "Umwelt- und Arbeitsschutz"

Der Gemeinschaftsarbeitskreis (GAK) erfolgt in Kooperation zwischen dem Bundesverband Keramische Industrie (BVKI) und der Deutschen Keramischen Gesellschaft (DKG).
 

Hinweis:Teilnahmekriterien an BVKI-Sitzungen:

  • Der BVKI-Arbeitskreis richtet sich nur an aktive, für ein produzierendes BVKI-Mitgliedsunternehmen der Keramikindustrie tätigen Personenkreis aus den Bereichen "Umwelt- und Arbeitsschutz". Teilnehmende Personen an der Sitzung werden von den BVKI-Mitgliedsunternehmen persönlich benannt.
  • DKG-Mitglieder können in Absprache mit dem BVKI insoweit an diesem BVKI-Arbeitskreis teilnehmen (in Form eines Gemeinschaftsarbeitskreises), wenn Sie die o. g. Teilnahmekriterien bei DKG-Mitgliedsunternehmen erfüllen.

 

Die Ziele des GAK sind:

  • Analyse von Gesetzesvorhaben auf europäischer- und nationaler Ebene, nachfolgend - Impulse für die verbandliche Lobbyarbeit im Bereich des keramischen Umwelt- und Arbeitsschutzes;

  • Fachlicher Erfahrungsaustausch auf dem Gebiet des Umwelt-und Arbeitsschutzes inklusive Netzwerkbildung;

  • Publikation von praxisorientierten, auf die Belange der keramischen Industrie abgestimmte Informationen zu ausgewählten Umweltschutz- und Arbeitssicherheitsthemen.


Vorsitzender:

  • Herr Dipl.-Ing. Franz X. Vogl

BVKI e.V.
Postfach 1624
95090 Selb

Telefon: 09574 / 6529-871
Fax:       09574 / 6529-872
E-Mail: Vogl[at]keramverband[dot]de
Web:    http://www.keramverbaende.de/ez/oz.asp?p=Startseite


Nach oben
© 1988-2019 DKG Deutsche Keramische Gesellschaft e.V.
Like DKG auf Facebook!